Hier kannst du dich für die WEGE ZUM SELBST Absichtserklärung eintragen (siehe unten)

Die Absicht­serk­lärung ist eine form­lose Urkunde, die rein zur Bekräf­ti­gung dein­er the­ma­tis­chen Übere­in­stim­mung mit diesem Pro­jekt dient. Aus ihr entste­hen natür­lich kein­er­lei Verbindlichkeit­en. Wir uns freuen wenn wir dich namentlich mit dein­er per­sön­lichen Absicht auf der Home­page anführen dür­fen.

Als Anre­gung: Es zeigt sich dass es bei dieser Form der per­sön­lichen Absicht/Intention mehr um ein intu­itives Emp­fan­gen als ein angestrengtes Nach­denken geht. Also am besten ein­fach entspan­nen und den richti­gen Moment zulassen.

Die Absicht ist der Mut der Seele (aus Mutiges Träu­men v. Alber­to Vil­lol­do)

Trotz aller kul­turellen und per­sön­lichen Unter­schiede speist sich der Kern unseres Seins aus ein und der­sel­ben Quelle. Aus dieser ursprünglichen Ein­heit entste­ht alle Vielfalt” — In diesem Satz von Ramon füh­le ich mich mit ihm ganz eins und ver­bun­den.”

Her­mann Becke

Vor­stand Sekem-Öster­re­ich, Sekem Öster­re­ich

Ent­decke in jedem Men­schen seine Einzi­gar­tigkeit, die ihn ausze­ich­net, denn jed­er in dieser Welt hat sie, und bestätige sie ihm von Herzen und uneigen­nützig. Du kannst nichts Schöneres tun, um Deine Liebe zum Men­sch­sein zu zeigen. Damit zeigst Du, dass Du Dich sel­ber gefun­den hast und lieb­st.”

Bernard Weber

Autor & Coach

Liebe statt Angst im Herzen währt über die Zeit der Vorstel­lung hin­aus.
Es ist nicht wichtig das zu ver­ste­hen, son­dern mit offen­em Herzen deinen ver­bun­de­nen Weg zu gehen.
Mit spüren­der füh­len­der Acht­samkeit.”

Dominik Berg­er

Ener­getis­ch­er Unternehmens­ber­ater und Social Inno­va­tor , 2be1 Con­sult­ing KG, BK Busi­ness Kon­sens OG

Nicht suchen, was fehlt, son­dern genießen, was ist — da sein, eben leben! Und das mit allen Sin­nen, mit denen wir dem Sinn stets nur auf der Spur sind. “Sinne” und “Sinn” entstam­men ethy­mol­o­gisch dem althochdeutschen Wort “sin­nan”, was in unsere mod­erne Sprache über­set­zt so viel heißt wie: Reisen, streben, unter­wegs sein…, und eben nicht schon angekom­men sein.”

Thomas Haubrich

Med­i­ta­tion­slehrer, Per­magärt­ner und Leben­skün­stler

“Dass wir einen Plan­eten hin­ter­lassen, der auch für unsere Kinder noch lebenswert ist, wo sie sich ent­fal­ten und ihr wahres Wesen zum Aus­druck brin­gen kön­nen. Dass wir feinsin­nige Sys­teme kreieren, die alles Lebendi­ge respek­tieren und dem schöpferischen Poten­tial von Men­sch und Natur in höch­stem Maße dien­lich sind.” Ramon Solaris

Film­po­et, RP3

Mit Mut meinen Träu­men fol­gen und meine Erfolge mit anderen teilen.”

David Wen­de­film

Schaus­piel­er, Fotograf, David Wen­de­film

Die Kreativ­ität oder Intu­ition einzu­laden um vor allem gemein­same Wege zu find­en, wo wir uns im Bewusst­sein üben und uns dafür öff­nen kön­nen.”

Kurt Perai

Psy­chother­a­peut und Fährten­leser, San Antón

Ausfüllen und die WEGE ZUM SELBST Absichtserklärung um Deinen Beitrag bereichern

10 + 7 =