Wie kön­nen wir Men­schen aus anderen Kul­turen als Bere­icherung ver­ste­hen?

Dieser bren­nen­den Frage hat sich der öster­re­ichis­che SEKEM Vere­in angenom­men und als eine mögliche Antwort darauf die erste Inter­na­tionale Klasse an der Freien Wal­dorf­schule Graz ins Leben gerufen.

15 afghanis­che Jugendliche, die als unbe­gleit­ete Flüchtlinge nach Öster­re­ich kamen, erhiel­ten hier die Möglichkeit ein ganzes Schul­jahr mit kun­st­durchtränk­tem Unter­richt zu durch­laufen und dabei gle­ichzeit­ig in aktiv­en Aus­tausch mit den öster­re­ichis­chen Schü­lerIn­nen zu kom­men.

In co-kreativ­er Zusam­me­nar­beit mit SEKEM Öster­re­ich ist nun ein 4 Min. Film­trail­er ent­standen, der einen ersten Ein­blick in diese beson­dere Form der flüchtlingspäd­a­gogis­chen Arbeit ver­mit­telt. Sich­er auch eine Inspi­ra­tionsquelle für alle, die sich aktiv mit den The­men nach­haltiger Inte­gra­tion und Entwick­lung auseinan­der­set­zen.

http://www.sekemoesterreich.at/