Unsere heutige Kul­tur ist von einem mate­ri­al­is­tis­chen Welt­bild geprägt. Danach ist die Wirk­lichkeit so, wie sie ist, objek­tiv vorhan­den, auch unab­hängig vom Men­schen.

Die Human­medi­ziner­in Dr. Dag­mar Ueck­er spricht in diesem inspiri­eren­den Vor­trag darüber wie unser Bewusst­sein unser Ver­ständ­nis von Wirk­lichkeit und unsere Gesund­heit bee­in­flusst.
Sie verbindet dabei Erken­nt­nisse aus der Genetik und Hirn­forschung mit den Dimen­sio­nen spir­itueller Entwick­lungspo­ten­tiale. Dag­mar Ueck­er zeich­net ein ganzheitlich­es und zur Eigen­ver­ant­wor­tung ermuti­gen­des Men­schen­bild, in dem sich ein voll bewusster Geist sein­er Stel­lung in der Welt und im Kos­mos gewahr wird. Film- und Vor­tragslänge 70 Min. + bei Down­load inkl. 20 Min. Bonus­ma­te­r­i­al (Pub­likums­ge­spräch)

Dr. Dag­mar Ueck­er (geb.1938) pro­movierte im Bere­ich der Hirn­forschung. Sie betreibt seit 1977 eine internistisch-hausärztliche Prax­is in Bad Soden (Homöopathie, Naturheil­ver­fahren, tra­di­tionelle chi­ne­sis­che Medi­zin). Sie ist Dozentin für biol­o­gis­che Medi­zin, Lehrbeauf­tragte der St. Elis­a­beth Uni­ver­sität, Gesund­heit­skam­pus, Bratisla­va und veröf­fentlichte Büch­er zu medi­zinis­chen The­men, zur Alchemie und zur Quan­ten­philoso­phie.

Weit­ere Zitate zum The­ma:
“Es gibt keine Krankheit des Kör­pers außer­halb des Geistes.” (Sokrates)
“Die wirk­sam­ste Medi­zin ist die natür­liche Heilkraft, die im Inneren eines jeden von uns liegt. (Hip­pokrates von Kos, 460 bis etwa 377 v. Chr.)